Bonsaidünger

Bonsaidünger für den perfekten Wuchs

Bonsaidünger für den perfekten WuchsEine perfekte Miniatur eines großen Baumes ist ein gut gewachsener Bonsai. Um den ästhetischen Ansprüchen des Bonsaizüchters zu genügen und gesund wachsen zu können, benötigen alle Arten von Bonsai einen speziellen Dünger, der die individuell passende Menge an Nährstoffen für die Mini-Bäume enthält.

Spezielle Nahrung für kleine Bäume

Bonsai benötigen vergleichsweise wenige Nährstoffe, da sie sehr langsam wachsen. Dennoch ist eine regelmäßige Düngung unerlässlich, um die Gesundheit der Pflanzen und eine schöne Blattfarbe zu erhalten. Die Bäumchen haben in ihren Pflanzschalen nur eine sehr geringe Menge an Erde zur Verfügung, die deshalb häufig mit Nährstoffen angereichert werden sollte. Zimmerbonsai benötigen das ganze Jahr über Düngergaben, wenn auch im Winter nur in halber Menge. Stickstoff, Phosphat und Kalium sind die wichtigsten Bestandteile eines Düngers. Sie sollten bei einem Bonsaidünger in gleicher Menge enthalten sein; um das Wachstum anzuregen, kann ein Dünger mit erhöhtem Stickstoffgehalt gewählt werden, zur Förderung der Blütenbildung ein kaliumreicher Dünger.

Fest oder flüssig? Welcher Bonsaidünger ist optimal?

Flüssigdünger, Granulat, Pellets oder Pulver – Bonsaidünger ist in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich. Was die Nährstoffversorgung der Pflanze angeht, spielt es keine Rolle, welche Düngerform Sie wählen. Die persönliche Vorliebe darf entscheiden: Flüssigdünger werden ins Gießwasser gegeben und sind somit sehr leicht zu dosieren. Allerdings müssen sie häufig, etwa alle zwei Wochen, eingesetzt werden. Wer Dünger in fester Form verwendet, muss nicht so häufig an die Düngung denken: Vier Wochen bis zwei Monate stehen der Pflanze durch die Pellets oder das Granulat genügend Nährstoffe zur Verfügung. Einige Sorten sollten jedoch in die Erde eingearbeitet werden, um eine Geruchsbelästigung zu vermeiden.

Hier finden Sie Bonsai Dünger in unserem Sortiment: