Palmendünger

Palmendünger für Zimmerpalmen

Palmendünger für ZimmerpalmenGelbe Blätter sind bei Palmen ein deutliches Zeichen für Nährstoffmangel. Um ein sattes Grün zurückzugewinnen beziehungsweise zu erhalten, ist eine regelmäßige Düngung absolut notwendig. Für Kübelpalmen sollte ein spezieller Palmendünger verwendet werden, der die Pflanzen optimal mit der für sie richtigen Nährstoffkombination versorgt. Diesen gibt es im Handel in fester sowie in flüssige Form.

Wichtige Nährsalze für Palmen

Palmen benötigen große Mengen an Stickstoff und Kalium, während sie nur eine geringe Phosphorzufuhr brauchen. Auch einige Spurenelemente sind für das gesunde Wachstum von Palmen besonders wichtig: Eisen und Mangan sollten im Dünger in ausreichender Menge vorhanden sein, um zu verhindern, dass die Palmwedel sich gelb verfärben. Eine passende Nährstoffkombination findet sich in speziellem Palmendünger. Des Weiteren können für Zimmerpalmen auch die meisten Grünpflanzendünger und Blattpflanzendünger verwendet werden.

Palmendünger in verschiedenen Darreichungsformen

Palmendünger und Grünpflanzendünger werden häufig in Form von Flüssigdünger eingesetzt. Mit diesem wird das Gießwasser angereichert, sodass die Palmen eine regelmäßige Nährstoffzufuhr bekommen. Während der regulären Wachstumsperiode, also zwischen März und September, sollte Flüssigdünger wöchentlich eingesetzt werden. Falls die Palmen danach in ein kühles Winterquartier umziehen, benötigen sie im Winter keine zusätzlichen Nährstoffe. Falls sie an ihrem hellen, warmen Standort verbleiben, sollten sie weiterhin mit einer um die Hälfte reduzierten Düngermenge versorgt werden. Eine praktische Alternative zum flüssigen Palmendünger sind Düngerstäbchen, die in die Pflanzenerde gesteckt werden und über etwa zwei Monate kontinuierlich Nährstoffe an die Palme abgeben. Des Weiteren ist Dünger in Pulverform verfügbar, der entweder im Gießwasser aufgelöst oder in die Erde eingebracht wird.

Guten Palmendünger können Sie hier bequem online bestellen: